Anton

        Anton Ilyunin wurde 1979 in Aschchabad geboren.

        Der Geigenunterricht fing sehr früh an: Zuerst hat seine Mutter unterrichtet, danach wurde der Unterricht in der speziellen Musikschule am Turkmener Nationalen Konservatorium in der Klasse der Musiklehrerin S.Ahmedshanowa fortgesetzt.

        Seine ersten Soloauftritte mit einem Kammerorchester fanden im Alter von 9 Jahren statt.

        1995 : 1. Preis im nationalen Wettbewerb der jungen Musiker

        1996 : Spezialpreis und Diplom des Internationalen Geigerwettbewerbs N. Halmamedow

        1997 : eine Reihe von Konzerten mit dem Turkmenischen Philharmonieorchester, Uraufführungen von Geigenkonzerten der turkmenischen Komponisten

        1996 bis 2000 : Studium am Nationalen Konservatorium Turkmenistan

        1992 bis 2000 :Konzertmeister des bekannten Präsidenten S. Nijasow-Geigerensembles

        1997 bis 2000 : stellvertretender Konzertmeister des Orchesters vom Staatlichen Opern- und Balletttheaters Turkmenistan

        Im Jahre 2000 wurde Anton Ilyunin zum Studenten des Staatlichen N. A. Rimski-Korsakow-Konservatoriums St. Petersburg. In 2002 absolvierte er das Studium mit Auszeichnung. Von 2002 bis 2004 absolvierte er ein Praktikum am Konservatorium im der Klasse des Verdienten Künstlers Russlands Alexander Stang, Geiger des Staatlichen Taneew-Quartetts.

        Im Jahre 2000 gründete er zudem das Streichquartett Atrium, mit dem er zum Preisträger von vier internationalen Wettbewerben wurde.

        Seit Anfang 2001 ist Anton Ilyunin Musiker des Verdienten Kollektivs Russlands, des Akademischen Symphonieorchesters der Philharmonie St. Petersburg unter der Leitung von Juri Temirkanow. Im Februar 2004 wurde er zum stellvertretenden Konzertmeister der zweiten Geigen gewählt.

        Anton konzertiert mit dem Quartett aktiv, nimmt an verschiedenen Festspielen der Kammermusik in Russland und im Ausland teil und tritt mit Soloprogrammen auf.